Anneliese-Schweinberger-Haus

Das Anneliese-Schweinberger-Haus ist ein Wohnhaus für Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung. Das Haus verfügt über eine Nachtwache und über eine Tagbetreuung. Die meisten Bewohner gehen in die Förderstätte. Es
gibt auch eine Gruppe für Menschen, die schon im Ruhestand sind oder nicht mehr arbeiten können.

Das Anneliese-Schweinberger-Haus befindet sich in einem stadtnahen Wohnmischgebiet in der Stadt Moosburg. Das Stadtzentrum ist zu Fuß zu erreichen. Die Bürgersteige sind in der Regel abgeflacht, so dass sie mit den Rollstühlen gut zu befahren sind. Der Stadtbus hält direkt vor dem Haus.

In der Nähe der Einrichtung befinden sich Einkaufsmöglichkeiten. Niedergelassene Ärzte, sowie Krankengymnastikpraxen stehen vor Ort zur Verfügung. Fachärzte werden in den nahegelegenen Städten Landshut und Freising genutzt.


Zimmer und Gruppen:

  • Das Haus bietet 27 Wohnplätze.
  • Alle Zimmer sind rollstuhlgerecht.
  • Es gibt vier Wohngruppen.
  • In 3 Gruppen leben 7 Bewohner, in einer Gruppe leben 6 Bewohner zusammen.
  • In der Gruppe im Erdgeschoss wird Tagbetreuung angeboten.

Im Gebäudekomplex befindet sich außer dem Anneliese-Schweinberger-Haus auch die Förderstätte.

 

Ausstattung:

  • Großer Garten, Terrasse mit Pergola, Sportplatz
  • Haus mit 2 Gebäudeteilen, 1997 erbaut
  • 1 Doppelzimmer, 26 Einzelzimmer (inkl. Kurzzeitunterbringung)
  • 4 Gruppenräume, mindestens 2 Bäder/Duschräume in jeder Gruppe
  • Sportraum im Keller, Werk-/Bastelraum
  • 1 Fest- und Veranstaltungsraum
  • 1 Snœzelenraum
  • Es gibt einen Aufzug.
  • Es gibt eine Zentralküche und eine Wäscherei.
  • 1 Whirlpool
  • 1 Kleinbus und 1 PKW.

Das Wohnhaus hält einen Kurzzeitunterbringungsplatz für volljährige Menschen mit Behinderung vor. Dieser Wohnplatz kann zur vorübergehenden Unterbringung in Notsituationen oder zur Entlastung der Angehörigen in Anspruch genommen werden.

Leitung:
Evi Hübl
Schlesierstraße 13, 85368 Moosburg
Tel: 08761 726220
E-Mail: ash@lebenshilfe-fs.de