Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation

Jeder Mensch hat ein Recht auf Kommunikation.

Kommunikation ist wichtig

  • für die Teilhabe an der Gesellschaft
  • für das persönliche Wohlbefinden.

Manche Menschen haben Schwierigkeiten mit der Sprache und dem Sprechen.

Für diese Menschen gibt es Unterstützte Kommunikation.

  • körpereigene Kommunikations-Formen: z. B. Gebärden
  • nicht-elektronische Kommunikations-Hilfen: z. B. Symbole
  • elektronische Kommunikations-Hilfen oder Sprachausgabe-Geräte, auch Talker genannt.

Wir von der Beratungsstelle helfen dabei, die passende Unterstützung und /oder das passende Hilfs-Mittel zu finden.

Als Beratungsstelle fühlen wir uns dem Leitbild der Lebenshilfe Freising verpflichtet, in dem es in Leichter Sprache heißt:

Menschen mit Behinderung

  • sollen ihr Leben selber bestimmen können.
  • sollen so leben können, wie sie wollen.
  • sollen so sein können, wie sie sind.
  • sollen etwas Neues lernen können.
  • sollen mit allen Menschen zusammen leben können.

Unterstützte Kommunikation kann dies möglich machen.

Kontakt

Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation
Finkenstr. 31
85356 Freising
Tel.: 08161/8836936
Fax: 08161/8836938

 

Alle auf dieser Seite verwendeten METACOM Symbole (c) Annette Kitzinger