Wir über uns

Infos auf einen Klick

Image-Broschüre "Wir sind für Sie da"

Organigramm

Ansprechpartner

Abkürzungsverzeichnis

Veranstaltungskalender 2017 − ohne Gewähr

Magazin "Tausendfüßler" Sommer 2017

Ältere "Tausendfüßler"-Hefte und andere Publikationen der Lebenshilfe Freising finden Sie im Internet bei Yumpu.

 

 

Unser Leitbild − Grundsätze, Ziele, Visionen

Was sind die Grundlagen für unser Handeln? Was sind unsere Ziele? Welche Wertvorstellungen begleiten uns?

Unser Grundsätze, Ziele und Visionen prägen unser Leitbild. Es soll allen eine Orientierung bieten, seien es Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Entscheidungsträger oder Führungskräfte.

Diese Grundsätze bilden die Voraussetzung für unser Handeln:

  • Wir treten für die Lebensrechte und Interessen von Menschen mit Behinderung ein.
  • Menschen mit Behinderung sind für uns gleichberechtigte Partner.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass diese ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeit voll entfalten und in größtmöglicher Gemeinsamkeit mit allen Menschen leben können
  • Wir fühlen uns dafür verantwortlich, dass Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen alle notwendigen Hilfen erhalten.
  • Wir sind bereit, neue Aufgaben zu übernehmen und bestehende Konzepte ständig zu hinterfragen.


Hier finden Sie das Leitbild der Lebenshilfe Freising zum Durchblättern.

Zum Herunterladen: Leibild-Version in Leichter Sprache
Zum Herunterladen: Leitbild-Version in normaler Sprache

 

Foto vom Demonstrationszug mit Menschen mit und ohne Behinderung beim Protesttag in Moosburg am 5. Mai 2013

Der Verein − Gemeinsam sind wir stark

Die Lebenshilfe Freising wurde 1968 gegründet und hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins, der als gemeinnützig anerkannt ist.

Aufgabe und Zweck des Vereins ist die Förderung aller Maßnahmen und Einrichtungen, die eine wirksame Lebenshilfe für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen aller Altersstufen, vor allem für geistig und mehrfach behinderte Menschen bedeuten. Dazu gehören Frühfördereinrichtungen, Integrative Einrichtungen, Bildungseinrichtungen für Kinder im vorschulischen und schulischen Alter, Anlernwerkstätten, Werkstätten für behinderte Menschen, Förderstätten und Wohnstätten. Der Verein kann selbst solche Einrichtungen schaffen und/oder sich daran beteiligen.

Der Verein will mit geeigneten Mitteln für ein besseres Verständnis der Öffentlichkeit gegenüber den besonderen Problemen aller behinderten Menschen werben. Dabei legt er Wert auf eine Zusammenarbeit mit allen öffentlichen und privaten, konfessionellen und wissenschaftlichen Organisationen.

Der Verein betrachtet es als seine Aufgabe, auf örtlicher bzw. regionaler Ebene den Zusammenschluss der Eltern und Freunde behinderter Menschen anzuregen und sie zu beraten.

Hier finden Sie die Satzung der Lebenshilfe Freising e.V.

 

Foto von der Mitgliederversammlung in der Aula des Bildungszentrums Gartenstraße in Freising am 24. Oktober 2012

 

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die Lebenshilfe Freising unterzeichnet die Selbstverpflichungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und verpflichtet sich, offen zu legen, welche Ziele wir verfolgen, woher unsere Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer darüber entscheidet. Dafür stellen wir diese Informationen klar strukturiert und leicht auffindbar hier zusammen.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
  • Lebenshilfe Freising e. V., Gartenstr. 57, 85354 Freising
  • 1968 gegründet
2. Vollständige Satzung und Angaben zu den Zielen unserer Organisation
Wir wünschen uns eine Gesellschaft, in der Menschen mit Behinderung so selbstständig und selbstbestimmt wie möglich an allen Bereichen des Lebens teilhaben können.
Unsere Grundsätze, Ziele und Visionen prägen unser Leitbild. Es soll allen eine Orientierung bieten, seien es Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Entscheidungsträger oder Führungskräfte.
Diese Grundsätze bilden die Voraussetzung für unser Handeln:
  • Wir treten für die Lebensrechte und Interessen von Menschen mit Behinderung ein.
  • Menschen mit Behinderung sind für uns gleichberechtigte Partner.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass diese ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeiten voll entfalten und in größtmöglicher Gemeinsamkeit mit allen Menschen leben können.
  • Wir fühlen uns dafür verantwortlich, dass Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen alle notwendigen Hilfen erhalten.
  • Wir sind bereit, neue Aufgaben zu übernehmen und bestehende Konzepte ständig zu hinterfragen.

Leitbild der Lebenshilfe Freising

Satzung der Lebenshilfe Freising

 

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Steuer-Freistellungsbescheid

 

4. Namen und Funktionen wesentlicher Entscheidungsträger finden Sie unter Entscheidungsträger und Gremien.

 
5. Tätigkeitsbericht
Über das, was die Lebenshilfe Freising macht und wie sie Spenden verwendet, welche Themen gerade aktuell sind etc. berichten wir vierteljährlich in der Mitglieder Zeitung Tausendfüßler. (Archiv des "Tausendfüßler")
 
 
6. - 8. Personalstruktur, Mittelherkunft, Mittelverwendung
Mit über 1200 Mitarbeitern ist die Lebenshilfe die größte Behinderteneinrichtung im Landkreis Freising. Spenden und Sponsorenbeiträge machen ca. 1 % des gesamten Umsatzes aus und werden überwiegend für Eigenanteile, die die Lebenshilfe Freising zu tragen hat, verwendet.
 
 
9. Mitgliedschaften
Die Lebenshilfe Freising ist Mitglied im Landes- und Bundesverband der Lebenshilfen.
Sie betreibt zwei Tochterfirmen: die 100 %ige Tochter Integrationsprojekt Freising gGmbH (IPF) und die 99 %ige Tochter Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Freising.
 
 
10. Einzelspenden, die über 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, gibt es nicht.
Entgelte des Bezirk Oberbayern, der angrenzenden Bezirke und der Gemeinden im Landkreis Freising betragen mehr als 10 % des Jahresumsatzes.

Bei Fragen melden Sie sich gern bei der Referentin Fundraising Christine Gediga, 08161 48 30 159.

Mehr über die Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Der Vorstand und die Beiräte − Einfluss nehmen auf die Zukunft

Die Lebenshilfe Freising wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt. Anliegen des Vorstands ist es, der Lebenshilfe Freising bei ihrem schwierigen Weg zwischen sozial ausgerichteter Elternvereinigung und modernem mittelständischem Unternehmen zu helfen.

Der Vorstand besteht aus der/dem 1. Vorsitzenden, der/dem 2. Vorsitzenden, der/dem Schatzmeister(in), der/dem Schriftführer(in) und bis zu fünf weiteren Vorstandsmitgliedern, von denen mindestens einer ein Mensch mit Behinderung aus einer Einrichtung der Lebenshilfe Freising sein sollte. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit, höchstens auf drei Jahre gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Der Vorstand bleibt solange im Amt, bis ein neuer Vorstand ordnungsgemäß gewählt ist.

Der aktuelle Vorstand der Lebenshilfe Freising setzt sich zusammen aus:

  • Monika Haslberger, 1. Vorsitzende (Freising)
  • Robert Wäger, 2. Vorsitzender (Hallbergmoos)
  • Oliver Klingeberger, Schatzmeister (Eching)
  • Beate Irmler, Schriftführerin (Freising)
  • Manuela Mühlhammer, Selbstvertreterin der Menschen mit Behinderung
  • Gerd Beubl, Beisitzer (Moosburg)
  • Kathrin Tamm, Beisitzerin (Moosburg)
  • Andreas König, Beisitzer (Freising)
  • Angela von Müffling-Tietscher, Beisitzerin (Freising)

 

Foto der 1. Vorsitzenden Monika Haslberger und des 2. Vorsitzenden Robert Wäger

1. Vorsitzende Monika Haslberger und 2. Vorsitzender Robert Wäger

 

Foto mit den Vorstandsmitgliedern 2017

Der Vorstand der Lebenshilfe Freising e.V. auf der Mitgliederversammlung 2017 (v.l.n.r.): Gerd Beubl, Schatzmeister Oliver Klingeberger, Selbstvertreterin Manuela Mühlhammer, 2. Vorsitzender Robert Wäger, 1. Vorsitzende Monika Haslberger, Andreas König, Schriftführerin Beate Irmler, Angela von Müffling-Tietscher und Kathrin Tamm.

 

Elternbeiräte

Dem Mitspracherecht von Eltern räumt die Lebenshilfe Freising einen hohen Stellenwert ein, geht es doch um das Wohl und die Zukunft ihrer Kinder. Die Elternbeiräte sind ein Forum der Mitsprache in unseren Kindergärten, in der Schule und in den Wohnstätten. Sie setzen sich für die Belange der Kinder ein und bringen ihre Erfahrungen ein.

Bewohnervertreter und Werkstatträte

Unsere Menschen mit Behinderung sollen ihre Wünsche äußern können, Anregungen geben und auf Probleme hinweisen. Wir hören zu und nehmen sie ernst. Darum gibt es in den Wohnstätten die Bewohnervertreter und in den Werkstätten für behinderte Menschen den Werkstattrat.

 

Die Geschäftsführung und die Stabsstellen − Entscheiden und Umsetzen

Der/die GeschäftsführerIn führt die laufenden Geschäfte. Er/Sie wird dabei von mehreren Stabsstellen unterstützt.

Geschäftsstelle:
Gartenstr. 57
85354 Freising
Tel: 08161 4830-0

Foto von Geschäftsführer Michael Schwaiger

Michael Schwaiger, Geschäftsführer
Tel: 08161 4830-110
michael.schwaiger@lebenshilfe-fs.de

 

  • Maria Oberprieler, Assistentin der Geschäftsführung
    Tel: 08161 4830-111
    maria.oberprieler@lebenshilfe-fs.de

  • Gabriele Erbe, Team-Assistentin
    Tel: 08161 4830-127
    gabriele.erbe@lebenshilfe-fs.de

  • Dr. Martin Weindl, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Datenschutzbeauftragter
    Tel: 08161 4830-124
    martin.weindl@lebenshilfe-fs.de

  • Christine Gediga, Fundraising
    Tel: 08161 4830-159
    christine.gediga@lebenshilfe-fs.de

  • Petra Wegener, Fundraising
    Tel: 08161 4830-159
    petra.wegener@lebenshilfe-fs.de

  • Elke Christ, Controlling
    Tel: 08161 4830-122
    elke.christ@lebenshilfe-fs.de

  • Ulrike Gesell, Controlling
    Tel: 08161 4830-178
    ulrike.gesell@lebenshilfe-fs.de
  • Christian Then, Rechtliche Betreuung/Beratung
    Tel: 08161 4830-158
    christian.then@lebenshilfe-fs.de

 

Die Bereichsleitungen − Vereinen und Leiten

Sachlich ist die Lebenshilfe Freising in mehrere Bereiche gegliedert. Ihnen stehen Bereichsleitungen vor. Sie bilden zusammen mit dem Geschäftsführer das Leitungsteam.

 

Foto von Reicheneder Johannes

Johannes Reicheneder
Bereichsleitung Verwaltung / Zentrale Aufgaben

Kesselschmiedstr. 2
85354 Freising
Tel: 08161 4830-146
johannes.reicheneder@lebenshilfe-fs.de

 

Foto von Waldinger Hildegard

Hildegard Waldinger
Bereichsleitung Kinder und Jugendliche

Gartenstr. 42
85354 Freising
Tel: 08161 4841-79
hildegard.waldinger@lebenshilfe-fs.de

 

Foto von Winter Thomas

Thomas Winter
Bereichsleitung Erwachsene

Gartenstr. 57
85354 Freising
Tel: 08161 4830-152
thomas.winter@lebenshilfe-fs.de

Die Stiftung Lebenshilfe Freising − Zukunft sichern

Logo der Stiftung Lebenshilfe Freising

Die Stiftung Lebenshilfe Freising unterstützt ausschließlich Einrichtungen der Lebenshilfe Freising e.V. und behinderte Menschen in allen Altersstufen. Sie öffnet damit neue Perspektiven.

Gegründet wurde die Stiftung Lebenshilfe Freising 2001 angesichts zurückgehender öffentlicher Mittel. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Die Stiftung Lebenshilfe Freising ist 2001 von der Regierung von Oberbayern als öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts genehmigt worden.

Hier finden Sie die Satzung der Stiftung Lebenshilfe Freising.

Organe der Stiftung sind der Stiftungsrat und der Stiftungsvorstand. Sie setzen sich aktuell zusammen aus:

Stiftungsrat:

  • Franz Jungwirth, Bezirkstagspräsident von Oberbayern a.D., Vorsitzender
  • Andreas Huber, Stellvertretender Vorsitzender
  • Heinz Geiger
  • Monika Haslberger
  • Johann Maier
  • Simon Schindlmayr
  • Thomas Sturde
  • Robert Wäger

Stiftungsvorstand:

  • Michael Schwaiger, Vorsitzender
  • Matthias Röttinger, Stellvertretender Vorsitzender
  • Johannes Reicheneder