Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen, Ambulant Unterstütztes Wohnen, Betreutes Wohnen in Familien

Unser Ziel: Wohnen nach den eigenen Wünschen

Übergeordnetes Ziel des Betreuten Wohnens ist es, Menschen mit Behinderung in ihrer Lebensgestaltung dahingehend zu unterstützen, dass sie entsprechend ihrer individuellen Wünsche und Fähigkeiten so selbständig wie möglich in einer passenden Wohnform leben können. Das Grundrecht auf freie Persönlichkeitsentfaltung beinhaltet u.a. die freie Gestaltungsmöglichkeit der individuellen Wohn- und Lebensformen. Es müssen deshalb flexible Angebote bestehen bzw. geschaffen werden, damit auch Menschen mit Behinderung in vergleichbaren Strukturen wohnen und leben können wie Menschen ohne Behinderung.

Das Betreute Wohnen der Lebenshilfe Freising e.V. verpflichtet sich der Verwirklichung selbstbestimmter Teilhabe von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung.  Aus dem Art. 19 a) der UN-BRK ergibt sich, dass „Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt die Möglichkeit haben, ihren Aufenthaltsort zu wählen und zu entscheiden, wo und mit wem sie leben, und nicht verpflichtet sind, in besonderen Wohnformen zu leben“. Wir sehen dies als Auftrag und verstehen uns deshalb als flexibles System von Wohn- und Lebensformen, das die Entwicklungspotentiale aber auch Einschränkungen von Menschen mit Behinderung berücksichtigt − entwickelt aus dem Lebensinteresse und den sozialen Bedürfnissen des Einzelnen. Wir tragen diesem Anspruch durch unterschiedliche Wohnangebote Rechnung, welche sich in ein stationäres Angebot − Betreutes Wohnen inkl. Trainingswohnen, ein ambulantes Angebot − Ambulant Unterstütztes Wohnen und ein Gastfamilienmodell − Betreutes Wohnen in Familien − aufgliedert.

Im Sinne eines Personzentrierten Ansatzes versuchen wir in einem Erstgespräch, die Wünsche und Ziele der Klienten zu erfragen, um ein Wohnangebot bereitstellen zu können, welches der Individualität des Einzelnen gerecht wird.

 

Betreutes Wohnen und Trainingswohnen

Das Betreute Wohnen liegt im Stadtgebiet von Freising und richtet sich an Menschen mit Beeinträchtigungen, die gerne alleine, gemeinsam mit ihrem Partner oder in einer WG leben möchten und ihre Selbständigkeit ausleben bzw. diese weiterentwickeln möchten. Hierbei findet ein individuell zu vereinbarendes, auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittenes Betreuungskonzept Anwendung. In der Regel findet unter der Woche täglicher Kontakt zu dem Fachpersonal der Lebenshilfe Freising e.V. statt. Nachts und am Wochenende steht hier eine Rufbereitschaft zur Verfügung, an die sich in Notfällen gewendet werden kann.

Wohnen heißt zu Hause sein! Unser Handeln orientiert sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung und beinhaltet potentiell alle Lebensbereiche, wie z.B.:

  • Wohnungspflege
  • schriftliche Angelegenheiten
  • Arztbesuche
  • Wohnungssuche
  • Freizeitgestaltung
  • Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte
  • Konflikt- und Krisenmanagement

Ziel ist dabei immer das Erreichen von Selbständigkeit, und das eigenverantwortliche Handeln und die soziale Integration, entsprechend den individuellen Möglichkeiten des Einzelnen, auszubilden.

Das Modell Trainingswohnen beinhaltet, die Klienten zielgerichtet in einer Zeit von maximal fünf Jahren auf ein Leben in eine selbständige / selbständigere Wohnform vorzubereiten.

Für das Betreute Wohnen stehen zwölf feste Wohnplätze zur Verfügung. Diese gliedern sich auf in zwei Einzelapartments, eine 4-er-Wohngemeinschaft und drei 2-Zimmer-Wohnungen (davon zwei Trainingswohnungen).

Finanziert wird die Leistung vom überörtlichen Sozialhilfeträger (Bezirk Oberbayern). Sollten Sie über finanzielle Mittel verfügen, welche den Freibetrag von 2.600,-- € übersteigen, so sind diese einzusetzen. Bei der Antragstellung beraten und unterstützen wir Sie gerne.

 

Ambulant Unterstütztes Wohnen

Die Wohnform Ambulant Unterstütztes Wohnen richtet sich an diejenigen, die gerne unabhängig in einer eigenen Wohnung im Landkreis Freising leben möchten. Bei Bedarf wird die Wohnungssuche von den Fachkräften der Lebenshilfe Freising e.V. unterstützt.

Die Betreuungsinhalte und –intensität sind variabel und werden speziell auf die Bedürfnisse der NutzerInnen zugeschnitten. Die Fachkräfte kommen stundenweise ins Haus und begleiten nur noch die Lebensbereiche, in denen Unterstützung vom Klienten gewünscht und nötig ist. Die Möglichkeiten der Unterstützungsleistungen sind so vielfältig wie die Menschen unterschiedlich und gliedern sich in folgende Oberpunkte:

  • Beratung und Begleitung
  • Anleitung, Unterstützung und stellvertretende Übernahme
  • Krisenvorbeugung und Krisenbewältigung
  • Selbständigkeit fördern
  • Lebensgrundlagen sichern
  • Integration unterstützen
  • Lebensträume entwickeln
  • Fähigkeiten entdecken, Fertigkeiten ausbauen, Ressourcen nutzen
  • Entscheidungsfähigkeit trainieren
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten und Antragsverfahren
  • Vermittlung weiterer Hilfsdienste

Wir sehen unsere Aufgabe darin, Begleitung anzubieten, die dem Klienten eine freie Lebensführung nach seinen Wünschen und Möglichkeiten eröffnet und dabei durch eine kontinuierliche Unterstützung im Idealfall in eine selbständige Wohnform münden kann − aber nicht muss.

In einem ersten persönlichen Beratungsgespräch vereinbaren wir Ihren individuellen Unterstützungsbedarf. Die wöchentliche Stundenzahl der Betreuung (Fachleistungsstunden) richtet sich nach dem individuellen Bedarf des Einzelnen.

Wir erstellen mit Ihnen einen Kostenübernahmeantrag beim zuständigen Kostenträger. Mittels eines Sozialhilfeantrages findet eine Einkommensüberprüfung statt. Hierbei beraten wir Sie gerne.

 

Betreutes Wohnen in Familien

Beim Betreuten Wohnen in Familien leben Menschen mit Beeinträchtigung, maximal zu zweit, vorübergehend oder dauerhaft in „Gastfamilien“. Der Begriff Familie ist jedoch etwas irreführend, denn es kann sich hierbei auch um Einzelpersonen oder Paare handeln. Nach einer „Probezeit“ wird entschieden, ob sich alle Beteiligten ein Zusammenleben vorstellen können. Sowohl die „Gäste“ als auch die „Gastfamilien“ werden regelmäßig von Fachkräften der Lebenshilfe Freising e.V. begleitet und beraten.

Diese Wohnform bietet Menschen mit Beeinträchtigung ein hohes Maß an Lebensqualität, beständige Beziehungen zu den Familienmitgliedern und eine gute Anbindung an das kulturelle und soziale Leben in der jeweiligen Gemeinde. Wie das Zusammenleben konkret aussehen kann, wird im Einzelfall abgesprochen und hängt stark von den Wünschen und Bedürfnissen des jeweiligen Gastes und der einzelnen Gastfamilien ab.

Jede Familie ist einzigartig. Wir assistieren insbesondere bei:

  • Unterstützung beim Finden einer geeigneten Gastfamilie bzw. bei der Aufnahme eines Menschen mit Behinderung in eine Gastfamilie
  • regelmäßige bedürfnisorientierte Beratung im Betreuungsprozess vor Ort
  • Hilfe in Krisenzeiten
  • Vermittlung von Kontakten zu Einrichtungen, Kostenträgern und anderen Gastfamilien

Sowohl die Menschen mit Behinderung als auch die Gastfamilien haben Zeit, sich ausführlich kennen zu lernen. Nach einer Probezeit, welche personenorientiert individuell unterschiedlich ist, wird gemeinsam entschieden, ob sich die beteiligten Personen ein Zusammenleben vorstellen können.

Die Gastfamilie erhält ein monatliches Betreuungsgeld von derzeit 550 Euro. Die zu entrichtende Mietzahlung richtet sich nach der Raumgröße und den Ortsüblichen Mieten.  Die Verköstigung wird separat nach dem individuellen Bedarf des Gastes abgerechnet, sofern sich der Gast nicht selbst versorgt.

Das Betreute Wohnen in Gastfamilien / Familienpflege (BWF) ist eine besondere Form des Ambulanten Betreuten Wohnens im Rahmen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen gem. §§ 53, 54 ff. SGB XII. Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung.

 

Kontakt

Betreutes Wohnen / Ambulant Unterstütztes Wohnen / Betreutes Wohnen in Familien

Leitung: Franz Kratzer
Drosselweg 9, 85356 Freising

Tel: 08165  981 803
E-Mail: bw@lebenshilfe-fs.de

 

Click & Drag
Offset Output
bootstrap breakpoints
tn (< 384px) auipga
xxs (>= 384) && (<= 479px) auipga
xs (>= 480) && (<= 767px)
sm (>= 768px)
md (>= 992px)
lg (>= 1200px)
container =
row =
col =