Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Verantwortung für das Gemeinwohl

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Auf Initiative von Transparency International Deutschland e.V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur.

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Lebenshilfe Freising e. V., Gartenstr. 57, 85354 Freising
Gründung: 26. Juni 1968

Stiftung Lebenshilfe Freising, Gartenstr. 57, 85354 Freising
Gründung: 17. Oktober 2001

2. Satzung und Ziele der Lebenshilfe Freising

Wir wünschen uns eine Gesellschaft, in der Menschen mit und ohne Behinderung selbstbestimmt und gleichtberechtigt an allen Bereichen des Lebens teilhaben.

Unser Grundsätze, Ziele und Visionen prägen unser Leitbild. Es soll allen bei der Lebenshilfe Freising Orientierung bieten, vom Menschen mit Behinderung über die Familien bis in die Führungsetage.

Diese Grundsätze bilden die Voraussetzung für unser Handeln:

  • Wir treten für die Lebensrechte und Interessen von Menschen mit Behinderung ein.
  • Menschen mit Behinderung sind für uns gleichberechtigte Partner.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeit voll entfalten und in größtmöglicher Gemeinsamkeit mit allen Menschen leben können
  • Wir fühlen uns dafür verantwortlich, dass Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen alle notwendigen Hilfen erhalten.
  • Wir sind bereit, neue Aufgaben zu übernehmen und bestehende Konzepte ständig zu hinterfragen.

Leitbild der Lebenshilfe Freising

Satzung der Lebenshilfe Freising

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

4. Namen und Funktionen wesentlicher Entscheidungsträger

Vorstand der Lebenshilfe Freising e. V.:

  • Monika Haslberger, 1. Vorsitzende (Freising)
  • Robert Wäger, 2. Vorsitzender (Hallbergmoos)
  • Oliver Klingeberger, Schatzmeister (Eching)
  • Beate Irmler, Schriftführerin (Freising)
  • Manuela Mühlhammer, Selbstvertreterin der Menschen mit Behinderung
  • Gerd Beubl, Beisitzer (Moosburg)
  • Kathrin Tamm, Beisitzerin (Moosburg)
  • Andreas König, Beisitzer (Freising)
  • Angela von Müffling-Tietscher, Beisitzerin (Freising)

 

Vorstand und Stiftungsrat der Stiftung Lebenshilfe Freising:

Stiftungsrat:

  • Andreas Huber, Vorsitzender
  • Simon Schindlmayr, Stellvertretender Vorsitzender
  • Heinz Geiger
  • Monika Haslberger
  • Johann Maier
  • Felicitas Schmieder
  • Thomas Sturde
  • Robert Wäger

Stiftungsvorstand:

  • Michael Schwaiger, Vorsitzender
  • Matthias Röttinger, Stellvertretender Vorsitzender
  • Johannes Reicheneder

 

5. Tätigkeitsbericht

Über das, was die Lebenshilfe Freising macht und wie sie Spenden verwendet, welche Themen gerade aktuell sind etc. berichten wir vierteljährlich in der Mitglieder Zeitung "Tausendfüßler".

6. - 8. Personalstruktur, Mittelherkunft, Mittelverwendung

Mit über 800 Mitarbeitern ist die Lebenshilfe Freising die größte Behinderteneinrichtung im Landkreis Freising. Spenden und Sponsorenbeiträge machen ca. 1 % des gesamten Umsatzes aus und werden überwiegend für Eigenanteile, die die Lebenshilfe Freising zu tragen hat, verwendet.
Angaben zur Personalstruktur, Mittelherkunft_GuV, Mittelherkunft_Bilanz und Mittelverwendung sind hinterlegt.

9. Mitgliedschaften

Die Lebenshilfe Freising ist Mitglied im Landes- und Bundesverband der Lebenshilfen.
Sie betreibt zwei Tochterfirmen: die 100 %ige Tochter Integrationsprojekt Freising gGmbH (IPF) und die 99 %ige Tochter Isar Sempt Werkstätten (für behinderte Menschen), ISW gGmbH Freising.

10. Einzelspenden

Einzelspenden die über 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, gibt es nicht.
Entgelte des Bezirks Oberbayern, der angrenzenden Bezirke und der Gemeinden im Landkreis Freising betragen mehr als 10 % des Jahresumsatzes.

Kontakt: Petra Wegener, Referentin Fundraising, Tel.: 08161 48 30 159, E-Mail: spenden@lebenshilfe-fs.de

Click & Drag
Offset Output
bootstrap breakpoints
tn (< 384px) auipga
xxs (>= 384) && (<= 479px) auipga
xs (>= 480) && (<= 767px)
sm (>= 768px)
md (>= 992px)
lg (>= 1200px)
container =
row =
col =